Kompositionen

Kritische Gesamtausgabe der musikalischen Werke Arnold Schönbergs

Arnold Schönberg Gesamtausgabe Forschungsstelle

Jägerstraße 22/23
D-10117 Berlin
Tel. +49 30 2037033
schoenberg{at}bbaw.de

www.schoenberg-gesamtausgabe.de

Die Editionsarbeiten werden gefördert durch die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, vertreten durch die Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Bonn, und der Senatsverwaltung für Wissenschaft und Forschung, Berlin, sowie durch die Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien.

Stand der Edition

Schriften

Kritische Gesamtausgabe der Schriften Arnold Schönbergs
herausgegeben von der Internationalen Schönberg Gesellschaft
in Kooperation mit dem Arnold Schönberg Center, Wien

Editionsleitung 
em. o. Univ.-Prof. MMag. Dr. Hartmut Krones (krones{at}mdw.ac.at)

Wissenschaftliche Mitarbeit
Meike Wilfing-Albrecht BA BA MA

Anschrift
Internationale Schönberg-Gesellschaft
Castellezgasse 25/3/14
A-1020 Wien
Tel. +43 676 6859471

Im Herbst 2011 konnten die umfangreichen Vorarbeiten, die vor allem die Erfassung, Sichtung, Bewertung und Neu-Übertragung sämtlicher Quellen betrafen, großteils abgeschlossen werden. Mitarbeiter der Ausgabe haben damals ein vollständiges Verzeichnis der Schriften Schönbergs vorgelegt:


Julia Bungardt / Nikolaus Urbanek, Topographie des Gedankens. Ein systematisches Verzeichnis der Schriften Arnold Schönbergs (unter Mitarbeit von Eike Feß, Hartmut Krones, Therese Muxeneder und Manuel Strauß), in: Hartmut Krones (Hrsg.), Arnold Schönberg in seinen Schriften. Verzeichnis – Fragen – Editorisches, Böhlau: Wien 2011 (= Schriften des Wissenschaftszentrums Arnold Schönberg 3) , S. 331-614.


Dieser Band enthält auch die Ergebnisse eines 2005 veranstalteten Symposions, dessen Beiträge sich sowohl grundsätzlich mit den Schriften Schönbergs befaßten als auch unter dem besonderen Blickwinkel ihrer editorischen Bewältigung.
Um über den Stand unserer Arbeit zu informieren und dem breiten Interesse von Wissenschaft und Öffentlichkeit entgegenzukommen (insbesondere, um Hilfestellung bei der Entzifferung von Schönbergs Handschrift zu bieten), stellen wir die im Rahmen der Vorarbeiten zu unserer Ausgabe angefertigten Roh-Transkriptionen über eine Datenbank zur Verfügung; sie können von diesem Portal aus eingesehen werden.
Es sei darauf hingewiesen, daß die Übertragungen Eigentum der Kritischen Gesamtausgabe der Schriften Arnold Schönbergs sind und in größerem Umfang nur mit unserer Zustimmung und nach vorheriger Rücksprache verwendet werden dürfen.
Eine unmißverständliche Zuordnung der zahlreichen bisher unveröffentlichten Schriften ist durch die Verwendung der Verzeichnisnummern (Topographie des Gedankens, s. o.) gewährleistet, in Publikationen sollte der Nachweis folgendermaßen lauten:
mit freundlicher Genehmigung zitiert nach Transkriptionen, die im Zuge der Vorarbeiten an der Kritischen Gesamtausgabe der Schriften Arnold Schönbergs (hrsg. von Hartmut Krones, Therese Muxeneder und Gerold W. Gruber unter Mitarbeit von Julia Bungardt, Eike Rathgeber und Nikolaus Urbanek) angefertigt wurden.

Die Kritische Gesamtausgabe der Schriften Arnold Schönbergs wurde bzw. wird gefördert durch:

Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), Wien (2003–2009)
Ernst von Siemens Musikstiftung (2009–2011, 2014–2016, 2019/20–2021/22)
Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank
Zukunftsfonds der Republik Österreich
Avenir Foundation, Wheat Ridge/Colorado
Arnold Schönberg Center, Wien
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Wissenschafts- und Forschungsförderung der Stadt Wien
Internationale Schönberg-Gesellschaft

Stand der Edition (Januar 2020)

Arnold Schönberg: Der musikalische Gedanke | Sämtliche Schriften. Kritische Gesamtausgabe. Abteilung II. Lehrwerke. Band 6. Fragment gebliebene Lehrwerke I.
Hrsg. von Hartmut Krones. Wien: Universal Edition 2018. 455 S.
(Gehaltene) Vorträge I (1911–1933) | Sämtliche Schriften. Kritische Gesamtausgabe. Abteilung III. Aufsätze und Vorträge. Band 3. Erscheint 2020. Hrsg. von Eike Feß und Hartmut Krones unter Mitarbeit von Meike Wilfing-Albrecht

Briefwechsel

Reihe: Briefwechsel der Wiener Schule

Edition

Die vom Staatlichen Institut für Musikforschung, Preußischer Kulturbesitz, Berlin, unter Leitung von Thomas Ertelt veranstaltete Edition der Briefwechsel der Wiener Schule soll einen der bedeutendsten Quellenkomplexe zur Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts zugänglich machen. Neben der Erschließung und philologischen Aufarbeitung wird besonderes Gewicht auf eine sorgfältige und eingehende Kommentierung gelegt.

Bände

1995 konnte der erste Band im Verlag der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt vorgelegt werden: der Briefwechsel zwischen Alexander Zemlinsky und Schönberg (mit den kleineren Korrespondenzen Zemlinskys mit Franz Schreker, Webern und Berg), herausgegeben von Horst Weber, Essen. 2007 erschien bei Schott Music als Band 3 der Briefwechsel zwischen Arnold Schönberg und Alban Berg, herausgegeben von Juliane Brand, Christopher Hailey und Andreas Meyer.


Staatliches Institut für Musikforschung

 

This site uses cookies. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.
>>More information